Israelischer Generalkonsul in Freiburg (14.3.2013)

von Roswitha Strüber

 

Der neue israelische Generalkonsul Tibor Shalev Schlosser aus München besuchte am 14. März 2013 die Freiburger Israelitische Gemeinde. Die Vorsitzende, Frau Irina Katz, empfing den hohen Gast und führte ihn durch das Gemeindezentrum und die Synagoge. Sie erläuterte die geschichtliche Entwicklung der Gemeinde und ihrer Synagoge und lenkte den Blick auch auf verschiedene Schicksale der Gemeindemitglieder in der Vergangenheit. Zudem informierte sie den Generalkonsul über die derzeitige Situation der Gemeinde, die aufgrund des verstärkten Zuzugs aus den Republiken der ehemaligen Sowjetunion heute über siebenhundert Mitglieder zählt. Dabei betonte sie die Vorteile, klammerte aber auch nicht die Probleme, die sich aus der Zuwanderung ergaben, aus. Dr. Bahram Farrokhpur, ebenfalls Vorstandsmitglied, führte den Gast zu den Thorarollen und machte ihn mit dem G'ttesdienstplan vertraut. Bei einem Besuch des Religionsunterrichts für Grundschüler in der Synagoge referierte Frau Anat Bostedt über ihren religionspädagogischen Ansatz.

 

Im gemeinsamen Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern und dem Vorsitzenden des Freundeskreises Freiburg - Tel Aviv, Herrn Johannes Reiner, gab der Generalkonsul einen Einblick in die gesellschaftspolitische Situation in Israel nach den Wahlen. Dabei spielten die Fragen des Umweltschutzes und der erneuerbaren Energiequellen eine besondere Rolle.

Zurück