Jiddischer Liederabend mit Sharon Brauner zur "Woche der Brüderlichkeit"

Roswitha Strüber

 

 

Im  Rahmen der diesjährigen "Woche der Brüderlichkeit" gastierte Sharon Brauner, erfolgreiche Schauspielerin und Sängerin mit jüdischen Wurzeln aus Berlin, am Mittwoch, den 12. März 2014 um 19.30 Uhr  mit einem bunten Strauß jiddischer Lieder im voll besetzten Gertrud-Luckner-Saal der Israelitischen Gemeinde Freiburg. Die zahlreich erschienen Gemeindemitglieder, Freunde und Gäste begeisterten sich an dem abwechslungsreichen Programm mit zum Teil mehrere Jahrhunderte alten Hymnen und Liedern im modernen musikalischen Gewand. Zu ihnen gehörten Lieder wie "Bay mir bistu sheyn", "Tumbalalaika" und auch "Adon olam", die Sharon Brauner mit einer kraftvollen, aber auch einfühlsamen Stimme in ihrer ganz eigenen und unverwechselbaren Weise vortrug. Begleitet wurde die Sängerin von Harry Ermer, u.a. bekannt von seinen Engagements an den Berliner Bühnen von Wintergarten, Renaissancetheater und Theater des Westens, der virtuos Flügel und Mundharmonika beherrschte.

 

 

In ihren Begrüßungsworten zeigte sich die Vorstandsvorsitzende Irina Katz hoch erfreut darüber, dass es gelungen war, Sharon Brauner für ein Konzert in die Freiburger Gemeinde einzuladen. Denn ihr gelingt es immer wieder, mit Leidenschaft und mit ihrer Lebensfreude einen wertvollen Beitrag zu leisten, jüdische Kultur erlebbar zu machen und lebendig zu halten. Ein besonders wertvoller und wünschenswerter Beitrag gerade zur "Woche der Brüderlichkeit", die für die Israelitische Gemeinde Freiburg eine hohe Priorität besitzt.

 

 

Im Anschluss an das Konzert waren die beiden Künstler gerne zu einem zwanglosen Gespräch bereit, in dem sie über ihre Arbeit in Film und Musik berichteten. Zudem erfüllte Sharon Brauner mit großer Herzlichkeit alle Signierwünsche zu ihrem letzten Albums "Jewels", das einen Großteil der am Abend vorgetragenen jiddischen Lieder enthält.

 

 

Adon Olam

Music: Uzi Hitman

Lyrics: Traditional

Adon Olam - Herr der Welt 

adon olam, asher malach

beterem kol yetsir nivra,

le'eit na'asa vecheftso kol,

azai melech shemo nikra.

ve'acharei kichlot hakol,

levado yimloch nora,

vehu haya vehu hoveh,

vehu yihiyeh betifara.

Herr der Welt, welcher regiert

bevor alles geschaffen war,

als durch seinen Willen alles entstand,

dann König sein Name wurde genannt

und nachdem aufhören wird das All

wird er allein regieren.

Und er war und er ist

und er wird sein in Herrlichkeit.

 

Zurück