Baden sucht den Superstar 2018 - Jüdische Gemeinden stellen ihre Talente vor

Text und Fotos: Roswitha Strüber

 

Es ist mittlerweile gute Tradition, dass die jüdischen Gemeinden der IRG Baden in schöner Regelmäßigkeit für einige Stunden zusammenkommen und ihren Mitgliedern die Gelegenheiten bieten, vor einem größeren Publikum ihre musikalischen, tänzerischen und schauspielerischen Talente vorzustellen. Am Sonntag, den 14. Januar 2018 war es wieder so weit. Mitglieder aus sechs Gemeinden – vertreten waren Baden-Baden, Pforzheim, Lörrach, Heidelberg, Emmendingen und Freiburg – trafen sich im großen Gertrud-Luckner-Saal des Freiburger Gemeindezentrums und zeigten vor weit mehr als hundert Zuschauern ihr vielseitiges Können. Zuvor hatten die Vorstandsvorsitzende Irina Katz und Landesrabbiner Moshe Flomenmann die Anwesenden herzlich begrüßt. In seiner kurzen Ansprache betonte der Landesrabbiner, dass im jüdischen Denken Religion und Kultur eng miteinander verbunden sind. Die Pflege des kulturellen Lebens bestärkt den religiösen Zusammenhalt der jüdischen Menschen und festigt ihren Glauben.

Es folgte ein breitgefächertes Programm von einfallsreichen und lebendig vorgetragenen Darbietungen, die Elik Roitstein jeweils  kompetent und mit viel Charme anmoderierte. Die Beiträge reichten von einer szenischen Darstellung der Freiburger Schauspielgruppe über tänzerische Einlagen bis zu einer schönen Interpretation von Edith Piafs Kultchanson „Milord“. Mit viel Applaus wurden die einzelnen Künstler für ihre engagierten Vorträge bedacht. Der Freiburger Kantor Moshe Hayoun begeisterte die Anwesenden zum Abschluss mit verschiedenen hebräischen Liedern, von denen vor allem „Jeruschalajim Shel Zahav - Jerusalem aus Gold“ und die israelisch Nationalhymne „haTikwa“ nachhaltig beeindruckten. Ein köstliches Buffet mit diversen Salaten und Häppchen und ein Dessert mit verschiedenen Kuchen der Freiburger Bäckerei Lienhart sowie kalte und heiße Getränke bereiteten allen Anwesenden eine große Freude.  Die nachfolgende Discoveranstaltung rundete für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den gemeinsam verbrachten Nachmittag erlebnisreich ab. Die Veranstaltung konnte mit  mit freundlicher Unterstützung der IRG Baden organisiert und durchgeführt werden.

Zurück